Mirjam Matti Gähwiler — 15.06.2020

«Ich wollte nie etwas anderes machen. Ich bin in der Firma aufgewachsen und samstags immer mit meinem Vater mit ins Labor gegangen, um die neuen Produktionsfarben auszuwaschen», sagt Urs Schellenberg. So war es nur logisch, dass er 2011 den Familienbetrieb E. Schellenberg Textildruck AG in Fehraltorf übernahm. Ein Veredlungsbetrieb mit rund 100 Mitarbeitenden, den 1946 sein Grossvater aufbaute und von 2003 bis 2011 von seinem Vater geführt wurde. «Ich habe die Firma immer als Lebensaufgabe gesehen», sagt Urs Schellenberg. Und er fügt an: «Die Textilbranche ist so vielseitig. Der Einsatz von Technik und Chemie, Prozessabläufe, dazu die Arbeit mit den Menschen aus unterschiedlichen Kulturen – das alles begeistert mich.»

Urs Schellenberg
Urs Schellenberg 57 Rgb
Wir haben in der Schweiz ein so grosses Potenzial, das wir noch besser nutzen sollten.

Es ist wichtig, die Balance zu finden

Und er kann aus dem Vollen schöpfen. Zwar hat er nicht mehr so viel Zeit wie früher sein Vater, selbst an den Maschinen zu stehen, dafür sei heute einfach alles zu schnelllebig und stressiger. Aber es sei wichtig, die Balance zu finden und sich nicht nur ums Management zu kümmern und zu führen, sondern auch selbst in der Produktion zu stehen, um zu wissen, wo die Optimierungspunkte sind. Das ist die Basis, um die richtigen Entscheidungen betreffend Investitionen und Technologien für die Zukunft zu fällen.

Austausch und Erfahrung

Sein Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz ist gross. «Wir haben in der Schweiz ein so grosses Potenzial, das wir noch besser nutzen sollten.» Damit meint er die Professionalisierung der Abläufe, das Arbeiten auf dem höchsten Niveau. «Jeder einzelne Mitarbeiter in der Produktion muss sich bewusst sein, welchen Beitrag er für das Produkt leistet und damit die hohe Qualität mitprägt.» Gegenüber neuen Technologien und Veränderungen ist Urs Schellenberg offen und will seine Mitarbeitenden motivieren, Bewährtes auch einmal zu hinterfragen. «Wo können wir noch besser, noch schneller werden?» Urs Schellenberg blickt mit Respekt und Zuversicht in die Zukunft, aber es braucht auch Mut zur Anpassung und Veränderung. Die Branche ist innovativ und bietet spannende Wirkungsfelder für junge, motivierte Leute. Ihm ist wichtig, sich als Arbeitgeber für gute Arbeitsbedingungen und attraktive Arbeitsmodelle einzusetzen, um auch in Zukunft über ausreichend und bestens qualifizierte Fachkräfte zu verfügen, denn die Mitarbeitenden sind das Herz der Firma.

Die E. Schellenberg Textildruck AG ist auf das Färben und Bedrucken von Maschen- und Webware spezialisiert. Der Familienbetrieb wird in der dritten Generation von Urs Schellenberg geführt und beschäftigt am Produktionsstandort in Fehraltorf rund 100 Mitarbeitende. Für Kunden aus dem In- und Ausland werden jährlich über sechs Millionen Meter Textilien veredelt.

Artikel zum Thema