Peter Flückiger — 15.09.2021

Der Nationalrat hat heute entschieden, die rückständigen Industriezölle aufzuheben. Mit diesem Entscheid wird ein wichtiger Meilenstein zur Verringerung der Handelsbarrieren erreicht. Swiss Textiles ist dankbar und hocherfreut.

Swiss Textiles Mission ist die Beseitigung von Handelshemmnissen. Ein Dorn im Auge sind uns seit längerem die Importzölle. Ob produzierend oder nicht – die Zölle erhöhen die Beschaffungskosten von Schweizer Textil- und Bekleidungsunternehmen. Besonders stossend ist, dass rund drei Viertel der Importzölle auf Länder entfallen, mit denen die Schweiz bereits ein Freihandelsabkommen hat. Die Zölle belasten die Branche nicht nur finanziell, sondern auch administrativ: Mit den Zöllen verbunden sind Spezialverfahren bei der Zollveranlagung, Berichtigungen, Beschwerden, Zollnachforderungen und provisorische Veranlagungen.

Die Industriezölle sind eine Altlast aus früheren Zeiten. Dank dem starken Engagement von Unternehmensvertreterinnen und -vertretern unterschiedlicher Branchen hat dies der Nationalrat im zweiten Anlauf nun erkannt. Mit 106 zu 75 Stimmen bei 15 Enthaltungen hat er sich heute für die Abschaffung der Industriezölle ausgesprochen. Das ist Balsam auf die Seele der von der Coronavirus-Krise stark gebeutelten Textil- und Bekleidungsbranche. Swiss Textiles bedankt sich bei den Parlamentarierinnen und Parlamentariern für ihren grossen Beitrag zur Reduktion der Handelsbarrieren.

Rückfragen

Peter Flückiger

Peter Flückiger

Vorsitzender der Geschäftsleitung
T: +41 44 289 79 31
peter.flueckiger@swisstextiles.ch

Artikel zum Thema