Am 29. März 2017 reichte das Vereinigte Königreich das offizielle EU-Austrittsgesuch ein. Dies löste eine zweijährige Frist für Verhandlungen über ein Austritts­abkommen mit der EU aus, die in zwei Monaten ausläuft. Das zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich erzielte Abkommen («Withdrawal Agreement») muss von beiden Parteien vor diesem Datum ratifiziert werden. Nachdem das britische Parlament das Austrittsabkommen abgelehnt hat, ist Theresa May auf der Suche nach einem Plan B und strebt Nachverhandlungen mit der EU an. Letztere hat dafür allerdings kein Gehör.

Stehen wir kurz vor dem freien Fall? Nicht ganz, die Schweiz hat mit UK abseits des Chaos ein Abkommen zur Abfederung eines möglichen No-Deals ausgearbeitet. Wo Lösungen greifen und wo nach wie vor Schwierigkeiten bei einem No-Deal Szenario bestünden, möchten wir Ihnen gemeinsam mit Vertretern der Schweizer Verwaltung im Rahmen einer Informationsveranstaltung präsentieren.

Haben Sie britische Kunden oder beziehen Sie Vormaterialien aus dem Vereinigten Königreich? Sind Sie unsicher, wie Sie der Brexit treffen könnte? Ist dem so, melden Sie sich für unsere Informationsveranstaltung an und vertiefen Sie sich mit uns einen Nachmittag lang in den Brexit.

Gerne können Sie uns bis am 11. Februar auch konkrete Fragen an Frau Jasmin Schmid einsenden, damit diese an der Informationsveranstaltung behandelt werden.

Referentinnen und Referenten

Stefan Flückiger

Botschafter
Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
Leiter des Bereichs Aussenwirtschaftliche Fachdienste

Ralf Aeschbacher

Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)
Stellvertretender Sektionschef Sektion Freihandels- und Zollabkommen

Christophe Perritaz

Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
Sektionschef Nichttarifarische Massnahmen

14.00 Uhr

Begrüssung
Jasmin Schmid

14.10 Uhr

Etappen des Brexit aus Sicht der Verwaltung
Stefan Flückiger

14.20 Uhr

Brexit-Szenarien und Ausblick
Stefan Flückiger

14:40 Uhr

Bedeutung eines No-Deals im Zoll und Ursprungsbereich
Ralf Aeschbacher

15.10 Uhr

Pause

15.20 Uhr

Bedeutung eines No-Deals im Bereich Produktvorschriften (MRA)
Christophe Perritaz

15.40 Uhr

Fragerunde

16.10 Uhr

Ende der Veranstaltung

Info

Die Veranstaltung richtet sich ausschliesslich an Swiss Textiles Mitglieder.

Die Personenfreizügigkeit wird an dieser Veranstaltung nur am Rande behandelt. Sie dürfen uns aber gerne Fragen hierzu einreichen, die die Verwaltung im Nachgang an die Veranstaltung z.H. von Swiss Textiles beantworten wird.

Kosten

Der Anlass ist kostenlos.

Anmeldung

Eine Registrierung online wird verlangt.
Diese Veranstaltung ist ausgebucht.

Veranstaltungsort

Swiss Textiles
Beethovenstrasse 20
8002 Zürich

Kontakt

Jasmin Schmid

Jasmin Schmid

Leiterin Wirtschaft und Statistik
T: +41 44 289 79 01
jasmin.schmid@swisstextiles.ch