Per 1. Juli 2020 tritt das revidierte Gleichstellungsgesetz in Kraft. Neu werden Firmen verpflichtet sein, Lohngleichheitsanalysen zwecks Überprüfung der Einhaltung der Lohngleichheit durchzuführen. Hierzu stellt der Bund das Instrument Logib zur Verfügung.

Nach diesem Workshop kennen Sie die relevanten Begriffe und Konzepte im Bereich der Lohngleichheit zwischen Frau und Mann. Sie sind in der Lage, Fehler bei der Datenaufbereitung zu vermeiden und Sie können eine Lohngleichheitsanalyse mit Logib durchführen und die Ergebnisse richtig interpretieren. Insbesondere können Sie auf Grundlage der Analyseergebnisse abschätzen, ob Handlungsbedarf besteht und welche Handlungsoptionen gewählt werden sollen.

    Referent

    Michael Weber

    Michael Weber

    büro a&o
    Geschäftsführender Partner

    Liliane Sieber

    Dr. iur. Liliane Sieber

    Swiss Textiles
    Leiterin Arbeitgeber- und Sozialpolitik, Marken- und Musterschutz

    Programm

    14.00 Uhr

    Begrüssung und Einführung
    Liliane Sieber

    14.15 Uhr

    Teil 1
    Vorstellen der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Lohngleichheit sowie Erläuterung der theoretischen und statistischen Grundlagen des Lohngleichheitsinstruments Logib
    Michael Weber

    16.00 Uhr

    Pause

    16.15 Uhr

    Teil 2
    Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse mit Logib anhand der Daten eines fiktiven Unternehmens
    Michael Weber

    ca 18.00 Uhr

    Ende der Veranstaltung

    Info

    Dies Veranstaltung richtet sich ausschliesslich an Mitglieder von Swiss Textiles.
    Pro Firma maximal zwei Teilnehmende.
    Bitte bringen Sie einen Laptop mit.
    Es werden keine Kenntnisse in Recht oder Statistik vorausgesetzt. Excel-Kenntnisse empfohlen.

    Kosten

    Der Anlass ist kostenlos.

    Anmeldung

    Eine Registrierung online wird verlangt.
    Anmeldeschluss ist der 20.02.2020
    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Veranstaltungsort

    Swiss Textiles
    Sitzungszimmer 6. OG
    Beethovenstrasse 20
    8002 Zürich