Ob Teppiche und Sitzbezüge für Bus, Bahn und Flugzeuge, ob Kunstrasen und Sonnensegel für Sportstadien, ob Schutzbekleidung für Polizei, Armee oder Feuerwehr – das öffentliche Beschaffungswesen bietet gute Geschäftsmöglichkeiten auch für unsere Branche.

Im öffentlichen Beschaffungswesen hat sich in den letzten Monaten viel bewegt. Wir möchten mit Ihnen am Ball bleiben und die neusten Entwicklungen im Rahmen einer Webinarserie im September aufgreifen. Kommunal, national und international: Wir zoomen und weiten den Blick.

Unser erstes Webinar widmet sich der kommunalen Ebene: Das neue öffentliche Beschaffungsgesetz, welches per 1. Januar 2021 eingeführt wurde, misst der Nachhaltigkeit mehr Bedeutung zu. Nun sind die öffentlichen Beschaffungsstellen gefordert, ihre Ausschreibungen stärker auf die soziale und ökologische Nachhaltigkeit auszurichten. Auf kommunaler Ebene nimmt die Stadt Zürich dabei eine Vorreiterrolle ein. Am 21. September gibt sie uns einen Einblick in ihre Arbeiten zugunsten einer nachhaltigeren Beschaffung.

Im zweiten Webinar wagen wir uns auf das internationale Parkett: Das Hauptziel des Government Procurement Agreement (GPA) ist die Gewährleistung eines wirksamen Wettbewerbs und des diskriminierungsfreien Zugangs zu den öffentlichen Beschaffungsmärkten. Derweil besteht der Verdacht, dass ausländische Unternehmen mithilfe von staatlichen Subventionen auch schon öffentliche Ausschreibungen gewonnen haben. Wie das WTO-Recht mit dieser Form von Wettbewerbsverzerrung umgeht, erfahren Sie am 22. September 2021.

Im letzten Webinar der Serie setzen wir den Fokus auf die nationale Ebene: Auch die armasuisse ist mit der Umsetzung des neuen Beschaffungsgesetzes beschäftigt. Welche Erfahrungen sie bisher bei der Umsetzung dieses Gesetzes gesammelt hat und auf welche Herausforderungen sie trifft, schildert Sie uns am 24. September 2021. Des Weiteren wird uns die armasuisse über die nächsten Etappen ihres Beschaffungsgrossprojekt des modularen Bekleidungs- und Ausrüstungssystem für militärische Einsätze (MBAS) informieren.

Referent

Dr. Reto Malacrida

WTO Sekretariat Genf
Dozent für WTO-Recht und Rechtsberater Rechtsdienst

Programm

11.00 Uhr

Begrüssung
Jasmin Schmid

11.05 Uhr

WTO-Recht: Umgang mit staatlichen Subventionen in öffentlichen Ausschreibungen
Reto Malacrida


11.30 Uhr

Diskussion

12.00 Uhr

Ende

Webinar mit Microsoft TEAMS

Den Zugangslink erhalten Sie am Vortag zum Webinar.

Keine Aufzeichnung und kein Versand der Folien.

Info

Das Webinar richtet sich ausschliesslich an Mitglieder von Swiss Textiles.
Bitte registrieren Sie sich für jedes der drei Webinare, an dem Sie teilnehmen möchten, einzeln.

Kosten

Der Anlass ist kostenlos.

Anmeldung

Eine Registrierung online wird verlangt.
Dieser Anlass ist vorbei.

Veranstaltungsort

Webinar mit TEAMS

Kontakt

Jasmin Schmid

Jasmin Schmid

Marktzugang, Mitglied der Geschäftsleitung
T: +41 44 289 79 01
jasmin.schmid@swisstextiles.ch

Priska Gätzi

Priska Gätzi

Kommunikation
T: +41 44 289 79 04
priska.gaetzi@swisstextiles.ch