Café Europe — 23.05.2022

Seon AG - Mammut hat den deutschen Manager Heiko Schäfer zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Der Hersteller von Outdoor-Bekleidung möchte unter Schäfers Leitung global wachsen und die Bergsportmarke Mammut weiter ausbauen.

Der Verwaltungsrat der Mammut Sports Group AG in Seon hat Heiko Schäfer zum neuen CEO ernannt. Per 1. September 2022 soll der deutsche Manager Mammut als führende Bergsportmarke ausbauen und ihre globale Positionierung stärken, heisst es in einer Medienmitteilung.

Schäfer war in den vergangenen zwei Jahren bei Hugo Boss tätig. Dort trug er als Chief Operation Officer zur Stabilisierung des Unternehmens während und nach der Corona-Pandemie bei. Zudem trieb er dessen Transformation zu mehr Digitalisierung und Nachhaltigkeit voran.

Erfahrung mit Sportartikeln bringt er durch seine langjährige Tätigkeit bei der Adidas-Gruppe mit. „Ich freue mich sehr, in die Welt der Sportartikel zurückzukehren und für die ikonische Outdoor-Marke Mammut zu arbeiten“, wird Schäfer in der Medienmitteilung zitiert. Gemeinsam mit seinem Team will er Mammut als „Marke für Bergsport-Enthusiasten noch attraktiver und zugänglicher“ machen.

Schäfer löst Greg Nieuwenhuys ab. Er leitete Mammut seit September 2021 übergangsweise als Vorstandsvorsitzender. Nieuwenhuys wird als Präsident des Verwaltungsrats weiter im Unternehmen bleiben. „In den letzten Monaten haben wir Mammut für die nächste Wachstumsphase vorbereitet. Ich bin stolz auf die Leidenschaft und das Engagement der Mammut Kolleginnen und Kollegen rund um den Globus“, wird Nieuwenhuys in der Medienmitteilung zitiert. ko

Artikel zum Thema