Café Europe — 17.02.2022

Cham ZG/Sevelen SG - Livinguard verbindet seine biozidfreie Hygienetechnologie mit der Textilexpertise und der globalen Reichweite von Textilcolor. Gemeinsam werden beiden Unternehmen nachhaltige und umweltverträgliche Textilchemielösungen weltweit vertreiben, etwa auch für die Medizin.

Die Livinguard AG aus Cham und die Textilcolor AG schliessen eine globale Partnerschaft. Dabei stellt Textilcolor sein weltumspannendes Netzwerk für den Vertrieb der „bahnbrechenden“ Hygienetechnologien von Livinguard zur Verfügung. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, wollen die beiden Unternehmen damit die Stärken beider Firmen miteinander verbinden.

Zu Livinguards Portfolio zählt die weltweit erste biozidfreie Technologie zur permanenten Desinfektion. Es stellt Hygieneprodukte mit permanent selbstdesinfizierenden Eigenschaften her. Anwendungsbereiche finden sich in zahlreichen Branchen und Industrien, etwa auch im medizinischen Sektor. So bietet das Unternehmen unter anderem entsprechend behandelte Gesichtsmasken, private und berufliche Schutzkleidung sowie Wasserfilter an.

„Indem wir unsere innovative Technologie und Forschung sowie unser technisches Know-how mit der Textilexpertise und globalen Reichweite der Textilcolor AG verbinden, können wir den Kunden überall auf der Welt umfassende und hochmoderne Textillösungen anbieten“, wird der Livinguard-CEO Sanjeev Swamy zitiert.

„Gemeinsam werden wir nachhaltige, umweltverträgliche und moderne Textilchemie-Lösungen anbieten, die wir für eine technologiegetriebene, sicherere und hygienischere Umgebung benötigen“, so Detlef Fischer, der CEO der Textilcolor AG. „Durch die Partnerschaft verbinden wir die Stärken beider Unternehmen und können so den Bedürfnissen unserer Kunden mit Blick auf eine gesunde Zukunft noch besser gerecht werden.“ mm

Artikel zum Thema